Gesha

Posted by

gesha

Eine Geisha ist eine japanische Prostituierte. Eine Edelnutte. Eine Hure für die gehobene Klasse. Dergleichen wird man zu hören kriegen, wenn man im. Eine Geisha [ˈgeːʃa] (jap. 芸者, „Person der Künste“) ist eine japanische Unterhaltungskünstlerin, die traditionelle japanische Künste darbietet. ‎ Geisha · ‎ Die Geisha (Film) · ‎ Roman. Customize up to three gorgeous geishas with their own pose and personality. For each one, choose her facial expression, skin tone and makeup, bangs and.

Gesha - Vorgehensweise

The gokagai of Kyoto are its five geisha districts, [24] also known as hanamachi "flower towns". Wie konnten die Odorikos diese Hürde also umgehen? The term geisha literally translates to mean "entertainer". Mitmachen Artikel verbessern Neuen Artikel anlegen Autorenportal Hilfe Letzte Änderungen Kontakt Spenden. Sie alle, selbst die Kurtisanen, wurden irgendwann als kleine Mädchen dorthin verkauft. Je nach Buchung geht es dann zu einem weiteren Standort.

0 comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *